Entlastungsbetrag nach § 45 b SGB XI

Mit der Änderung durch das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) und der Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs erhalten Pflegebedürftige ab 2017 einen Entlastungsbetrag.

Die gesetzliche Grundlage ist der § 45 b Elftes Buch Sozialgesetzbuch.

Die "zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen" werden durch den Begriff "Entlastungsbetrag" ersetzt.

 

Alle Pflegebedürftigen in den Pflegegraden 1 bis 5, bei denen die Pflege im häuslichen Bereich erfolgt, haben einen Anspruch von 125 € monatlich.Pflegebedürftige im Pflegegrad 1 können den Entlastungsbetrag auch für Leistungen der ambulanten Pflegedienste im Bereich der Selbstversorgung verwenden.

 

 

 

 

 

 

Mitglied Zentralverband Hamburger Pflegedienste

 

 

 

 

 

 

Mitglied Wundzentrum Hamburg

 

Strassburger Pflegedienst GmbH
Strassburger Strasse 44

22049 Hamburg

 

Tel.: 040 / 68 74 48

Fax.: 040 / 68 91 16 79

 

E-Mail:

info@pflege-zuhaus.de

 

Geschäftsführung

Katja Off, Stefan Eggers

 

Amtsgericht Hamburg

HRB: 76009