Sehr geehrter Pflegekunde

Sehr geehrte Angehörige,

 

die nachfolgenden Informationen sollen Sie darüber aufklären, wie Sie selbst  bei vorliegendem Dekubitusrisiko (= Risiko eines Druckgeschwüres) wirksam handeln können.

 

Dekubitus (lat.)  ist Haut- und Gewebeschaden infolge länger andauernder äußere Druckeinwirkung.

Man teilt ihn je nach Ausprägung in verschiedene Grade ein

Grad 1 :  lokale Rötung, die sich nicht wegdrücken lässt, Haut ist intakt

Grad 2 :  oberflächliche Wunde, kann sich aber auch als Blase darstellen

Grad 3 :  Schädigung aller Hautschichten bis zum darunterliegenden Muskelgewebe

Grad 4 :  Schädigung aller Hautschichten mit Nekrosenbildung und Schädigung des

               darunterliegenden Muskelgewebe, sichtbar werden von Knochen und Sehnen

Risikofaktoren 

  • Bewegungsmangel, Bettlägerigkeit
  • eingeschränkte Wahrnehmung
  • geringe Trinkmenge, Mangelernährung
  • Inkontinenz

Gefährdete Stellen

  • Gesäß, Fersen, Wirbelsäule, Beckenknochen, Ellenbogen (selten auch : Hinterkopf, Ohr. Schulterblatt, Fußknöchel)

Kenzeichen für einen Dekubitus

  • Hautrötungen, die auch bei Druckentlastung nicht verschwinden
  • Fingertest (der Fingertest zeigt, dass sich die Rötung nicht wegdrücken lässt – in diesem Fall liegt ein Dekubitus vor)


Maßnahmen, die helfen

  • Bewegung, häufiger Sitz– oder Lagewechsel, Lagerung
  • Hautpflege
  • ausreichende Trinkmenge (mindestens 1,5 l/Tag)       
  • eiweiß- und vitaminreiche Kost ( möglichst Vit. C und Zink) - ggfs. Nahrungsergänzung 
  • rechtzeitige Toilettengänge bzw. Verwendung von Inkontinenzmaterial ( Vorlagen, Windeln)    
  • Antidekubituskissen / -matratzen
  • Information an den Pflegedienst

 

Maßnahmen, die nicht helfen

  • Melkfett,
  • Pferdesalbe, Franzbranntwein (enthalten Alkohol)
  • Zinkpaste/ -salbe
  • Sitzringe, Felle, Fellschuhe
  • Krankenunterlagen mit Stecktuch auf einer Wechseldruckmatratze (die Wirkung wird mit zusätzlichen Unterlagen aufgehoben)

 

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 040 / 68 74 48 gern zur Verfügung.

 

Ihre Pflegedienstleitung des Strassburger Pflegedienst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitglied Zentralverband Hamburger Pflegedienste

 

 

 

 

 

 

Mitglied Wundzentrum Hamburg

 

Strassburger Pflegedienst GmbH
Strassburger Strasse 44

22049 Hamburg

 

Tel.: 040 / 68 74 48

Fax.: 040 / 68 91 16 79

 

E-Mail:

info@pflege-zuhaus.de

 

Geschäftsführung

Katja Off, Stefan Eggers

 

Amtsgericht Hamburg

HRB: 76009